linux_powersave

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
linux_powersave [2012/04/09 15:14]
brot [Radeon]
linux_powersave [2013/01/02 11:56] (current)
brot [Aktivieren des Energiesparmodi für jedes Gerät]
Line 20: Line 20:
 Die Stromsparfunktionen einer Intel-GPU werden über die Optionen des Kernelmodules gesteuert, am wichtigsten ist RC6.  Die Stromsparfunktionen einer Intel-GPU werden über die Optionen des Kernelmodules gesteuert, am wichtigsten ist RC6. 
  
-    i915.i915_enable_rc6=1 i915.i915_enable_fbc=0 i915.lvds_downclock=1 i915.semaphores=1 +    i915.i915_enable_rc6=1 i915.lvds_downclock=1
- +
-( fbc führt (stand 04/2012) zu problemen - ist aber standardmäßig aus )+
  
 Mittlerweile sind die Probleme gefixt, ab 3.4 sollte der "normale" RC6 zustand Aktiviert sein - "deep" und "deepest" RC6 können dann über i915.i915_enable_rc6=3 bzw. i915.i915_enable_rc6=7 aktiviert werden. Von der Nutzung von deepest RC6 raten die Intel Entwickler allerdings ab. Weitere Informationen siehe: [[Artikel auf heise open|http://www.heise.de/open/meldung/Linux-3-4-nutzt-Intels-GPU-Stromspartechnik-RC6-1501110.html]] Mittlerweile sind die Probleme gefixt, ab 3.4 sollte der "normale" RC6 zustand Aktiviert sein - "deep" und "deepest" RC6 können dann über i915.i915_enable_rc6=3 bzw. i915.i915_enable_rc6=7 aktiviert werden. Von der Nutzung von deepest RC6 raten die Intel Entwickler allerdings ab. Weitere Informationen siehe: [[Artikel auf heise open|http://www.heise.de/open/meldung/Linux-3-4-nutzt-Intels-GPU-Stromspartechnik-RC6-1501110.html]]
Line 55: Line 53:
  
 Hilfreich für die Einstellungen der WLAN Karte oder der Festplatten-Parameter sind die Tipps von "powertop". Sachen die davon nicht abgedeckt werden sollen hier erklärt werden. Hilfreich für die Einstellungen der WLAN Karte oder der Festplatten-Parameter sind die Tipps von "powertop". Sachen die davon nicht abgedeckt werden sollen hier erklärt werden.
 +
 +==== Aktivieren des Energiesparmodi für jedes Gerät ====
 +
 +Ob ein Gerät automatisch Energie spart wird in Linux über die "power/control" variable geregelt, die für jedes Gerät im /proc Verzeichnisbaum liegt. Der letze "Tab" in powertop bemängelt dabei auch immer den Zustand der Variabeln mit "Good" oder "Bad". Um im Akkubetrieb hier nur "Good" stehen zu haben, genügt es ein kleines Skript zu schreiben das das Programm "pm-powersave" (aus dem gentoo-Paket sys-power/pm-utils) dann aufruft. pm-powersave wird standardmäßig von acpid verwendet (einstellbar in der /etc/acpi/default.sh ) um je nach zustand des Netzsteckers einige Stromsparmasnahmen zu aktivieren oder deaktivieren. Das neue Skript sollte (je nach Distribution) im Verzeichnis /usr/lib64/pm-utils/power.d (oder ähnlich) gespeichert werden.
 +
 +<file>
 +#!/bin/sh
 +
 +# enables the runtime powermanagement for every device found
 +
 +runtime_pm() {
 +    for i in `find /sys -path "*/power/*" -name "control" -print`; do
 +        echo "auto" > $i 
 +    done
 +
 +    # Device: 0003:046D:C52B.0003: hiddev0,hidraw0: USB HID v1.11 Device [Logitech USB Receiver]
 +    # seems to dislike autosuspend - lagging mouse etc
 +    
 +    echo "on" > /sys/bus/hid/devices/0003:046D:C52B.0003/power/control
 +
 +}
 +
 +case "$1" in
 +    true)
 +        echo "**runtime powermanagement ON"
 +        runtime_pm
 +        ;;
 +    false)
 +        echo "**runtime powermanagement unchanged"
 +        ;;
 +esac
 +
 +exit 0
 +</file>
 ==== PCIE-ASPM ==== ==== PCIE-ASPM ====
  
Line 60: Line 92:
  
     pcie_aspm=force     pcie_aspm=force
-    +
 Ab der Version 3.2 nutzt Linux die Informationen aus den Windows-Gerätetreibern, um die Optimalen Einstellungen zu setzen. Auf manchen Laptops führt das erzwingen von ASPM  mit dem Bootparameter zu Abstürzen - dann einfach einen neueren Kernel verwenden ;) Ab der Version 3.2 nutzt Linux die Informationen aus den Windows-Gerätetreibern, um die Optimalen Einstellungen zu setzen. Auf manchen Laptops führt das erzwingen von ASPM  mit dem Bootparameter zu Abstürzen - dann einfach einen neueren Kernel verwenden ;)
 Weitere Informationen, siehe [[Artikel auf heise open|http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-Hoeherer-Stromverbrauch-durch-BIOS-Bugs-1268394.html]] Weitere Informationen, siehe [[Artikel auf heise open|http://www.heise.de/open/artikel/Kernel-Log-Hoeherer-Stromverbrauch-durch-BIOS-Bugs-1268394.html]]
  
  
  • linux_powersave.1333984480.txt.gz
  • Last modified: 2012/04/09 15:14
  • by brot